Di, 17. Oktober 2017

Fahndung erfolglos

06.03.2015 15:42

Einbrecher „verduften“ mit Parfumfläschchen

Irgendwo riecht es jetzt besonders gut: Unbekannte stiegen im Mostviertel in ein Geschäft ein und stahlen fläschchenweise Parfum. Auch die sensible Nase eines Spürhundes konnte die Polizei bisher nicht auf die Fährte der Kriminellen führen. Im Weinviertel wurden indes Rowdys ausgeforscht und angezeigt.

Eifrig ermittelt wird derzeit in Purgstall an der Erlauf: Unbekannte hatten die Auslagenscheibe eines Einkaufsmarktes eingeschlagen und dann zahlreiche Parfumflaschen gestohlen. Bei der Fahndung nach den Tätern wurde auch ein Suchhund eingesetzt – trotzdem konnten die Unbekannten "verduften". Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Nicht auf Fläschchen, sondern auf Kanister haben es Kriminelle abgesehen, die derzeit durch das Mostviertel touren. Sie zapfen, wie berichtet, die Tanks von abgestellten Baumaschinen und Lastwagen leer. Ein Sprit-Dieb konnte jetzt im Bezirk Melk überführt werden. Auf einem Überwachungsvideo einer Tankstelle war zu sehen, wie ein Lenker aus dem Ausland in Loosdorf vorfuhr, tankte und ohne zu zahlen weiterfuhr. "Beim Verdächtigen dürfte es sich um einen Serientäter handeln", so ein Kriminalist.

Ausgeforscht konnten indes jene Rowdys werden, die in Langenlois im Bezirk Krems den beliebten Weinweg verwüstet hatten. Das Tatmotiv der sechs Burschen (15 bis 19 Jahre): "Uns war langweilig."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).