So, 17. Dezember 2017

Und zeigt Nippel

06.03.2015 09:38

Kim Kardashian ist jetzt platinblond

Bei Kim Kardashian weiß man wieder einmal nicht, wo man zuerst hinschauen soll. Denn während der Fashion Week in Paris präsentierte die Ehefrau von Rapper Kanye West nicht nur ihre neuen platinblonden Haare, sondern führte zudem ein Nackt-Kleid aus - Nippelblitzer inklusive.

Vor Kurzem erst trennte sich Kim Kardashian von ihren langen Haaren und überraschte ihre Fans mit einem halblangen Haarschnitt. Die Veränderung, an die sich die Reality-TV-Queen jetzt gewagt hat, ist aber noch um einiges drastischer: Die 34-Jährige ist jetzt nämlich plötzlich platinblond.

Die neue Haarfarbe präsentierte die West-Ehefrau am Donnerstag auf der Fashion Week in Paris. Und Kim wäre nicht Kim, wenn sie auf ihren Eyecatcher auf dem Kopf nicht noch eins draufsetzen würde.

Denn auch eine Etage tiefer gab es einiges zu sehen. Im durchsichtigen Netzkleid kam Kim Kardashian nämlich an der Seite von Kanye West zur Fashion Show von Lanvin. Darunter trug Kim zwar ein Höschen, aber keinen BH. Ein Nippelblitzer ließ da freilich nicht lange auf sich warten...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden