Do, 14. Dezember 2017

"Pee Power"

06.03.2015 06:00

Diese Toilette wandelt Urin in Strom um

Eine Toilette als Stromquelle: Britische Wissenschaftler haben am Donnerstag ein WC in Betrieb genommen, das künftig als umweltschonender und günstiger Energielieferant dienen soll. Möglich wird dies durch mikrobielle Brennstoffzellen, in denen durch die Zersetzung von Urin Strom erzeugt wird.

Studenten und Mitarbeiter der Universität in Bristol entwickelten den Prototyp in Kooperation mit der Hilfsorganisation Oxfam. In Zukunft sollen die Toiletten etwa zur Beleuchtung von Flüchtlingslagern eingesetzt werden, wie auch in einem kurzen Videobeitrag auf der YouTube-Seite der Universität erläutert wird (siehe Video oben). "Diese Technologie ist ein großer Schritt vorwärts", sagte Oxfam-Experte Andy Bastable. "In einem Flüchtlingslager zu leben, ist ohnehin schwer, hinzu kommt die Gefahr, nachts an dunklen Orten angegriffen zu werden. Das Potenzial dieser Erfindung ist riesig."

Die britischen Forscher hatten bereits im Jahr 2013 eine mit Urin betriebene Brennstoffzelle präsentiert, mit deren Hilfe etwa Mobiltelefone aufgeladen werden konnten. Die nun entwickelte Toilette soll inklusive Montage knapp 830 Euro kosten.

"Unerschöpflicher Energielieferant"
Die Käufer erhielten dafür einen "unerschöpflichen" Energielieferanten, betonte Forschungsleiter Ioannis Ieropoulos. "Diese Technologie ist so grün wie nur irgend möglich. Wir benötigen keine fossilen Brennstoffe, sondern nutzen ein Abfallprodukt, das immer in ausreichen Mengen vorhanden sein wird."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden