Mi, 22. November 2017

Marktanteil steigt

05.03.2015 16:28

Mobilfunker Drei bestreitet steigende Tarifpreise

Der Mobilfunker Drei hat seine Kundenzahl im vergangenen Jahr um fünf Prozent auf 3,6 Millionen gesteigert und den Marktanteil gemessen an der Anzahl der SIM-Karten nach eigenen Angaben um 1,7 Prozentpunkte auf rund 28 Prozent erhöht. "Rund um die 30, da werden wir schon landen können", sieht Drei-Chef Jan Trionow noch Wachstumspotenzial - vor allem im Prepaid-Bereich und in Business-Segment. Dass das Preisniveau steige, ist laut Trionow schlicht nicht wahr.

Während die Mobilfunk-Nutzung Quartal um Quartal steige, würden die Umsätze umgekehrt proportional dazu sinken, so Tionow. Bei Drei sei der durchschnittliche Umsatz pro Kunde und Monat (ARPU) im Vorjahr um fünf Prozent auf 19,66 Euro gesunken.

LTE: "Streben Pole Position an"
Ein wichtiges Thema bleibt der Ausbau der Versorgung mit der schnellen Mobilfunktechnik LTE. "Bei LTE streben wir nichts weniger an als die Pole Position", lautet Trionows Ansage. Bis Jahresende habe man die Großräume aller großen Städte in Österreich mit LTE versorgt und damit einen Versorgungsgrad von 60 Prozent der Bevölkerung erreicht. Inzwischen habe man mit einer Abdeckung von 70 Prozent das größte LTE-Netz in Österreich. Ab Mitte 2015 werde man praktisch jeden Österreicher mit LTE versorgen können.

Von der Regulierungsbehörde erwartet sich Trionow, dass sie "Stolpersteine aus dem Weg räumen". Das gelte etwa beim Roaming, aber auch beim Konsumentenschutz, der in Österreich "überschießend" sei und lokale Betreiber gegenüber Anbietern im Internet benachteilige. Die geplante Abschaffung der Roaminggebühren in der EU führe dazu, dass man den Mobilfunkern "von heute auf morgen einen wesentlichen Umsatzstrang abschneidet".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden