Di, 12. Dezember 2017

Sonys Zehnzöller

06.03.2015 07:35

Xperia Z4 Tablet: Android-Fliegengewicht probiert

Sony hat am Mobile World Congress in Barcelona zwar kein neues Smartphone vorgestellt, dafür aber ein erstaunlich leichtes Tablet enthüllt. Trotz zehn Zoll Diagonale wiegt das Xperia Z4 Tablet lediglich rund 390 Gramm. Wie es sich in der Praxis anfühlt, hat krone.at direkt auf der Messe ausprobiert.

Bei den Komponenten im Z4 Tablet setzt Sony auf High-End: Mit dem Snapdragon 810 mit insgesamt acht Rechenkernen (4 x 2 und 4 x 1,5 Gigahertz) und drei Gigabyte Arbeitsspeicher liegt das Tablet bei der Leistung auf dem Niveau der aktuellsten Top-Smartphones. Beim Kurztest sorgten die verbauten Teile für ein flüssiges Bedienerlebnis. Der interne Speicher ist 32 Gigabyte groß und lässt sich mittels microSD-Karten erweitern.

Extrascharfes Display mit natürlichen Farben
Das Display mit 2.560 mal 1.600 Pixeln Auflösung hinterließ beim Ausprobieren auf der Messe einen sehr guten Eindruck. Bilder und Videos sind detailreich und scharf, die Farbdarstellung ist recht natürlich, der Kontrast hoch.

Das Display lässt sich ausreichend hell einstellen, um auch draußen etwas zu erkennen, spiegeln dürfte es im prallen Sonnenlicht aber trotzdem stark. Nett: Durch die hohe Auflösung können im Hochformat sogar Desktop-Websites sauber dargestellt werden.

Angenehm leicht und griffig
Generell macht das neue Sony-Tablet eine gute Figur als Lesegerät. Durch das geringe Gewicht ermüdet die Hand, mit der das Gerät gehalten wird, auch bei längerer Nutzung kaum. Die Verarbeitung ist sauber, unerwünschte Spalten oder sonstige Ärgernisse konnten wir am auf der Messe ausgestellten Gerät nicht erkennen.

Haptisch hinterlässt das Tablet einen guten Eindruck: Die Rückseite besteht aus griffigem Kunststoff, was zwar nicht so edel aussieht wie Metall oder Glas, dafür aber griffig und kaum anfällig für Fingerabdrücke ist.

Brauchbare Kameras, kapazitätsreicher Akku
Einen für Tablet-Verhältnisse vernünftigen Eindruck machen die Kameras im Sony-Tablet: Die 8,1-Megapixel-Cam an der Rückseite liefert solide Schnappschüsse und ist mit einem LED-Blitz ausgestattet, die Frontkamera mit fünf Megapixeln knipst brauchbare Selfies und taugt für Videotelefonate.

Noch unklar ist, wie es um die Ausdauer des Xperia Z4 Tablet bestellt ist. Laut Hersteller soll es mit seinem 6.000-Milliamperestunden-Akku bei Videowiedergabe bis zu 17 Stunden lang durchhalten, den Wahrheitsgehalt dieser Aussage muss aber erst ein ausführlicher Test prüfen.

Der dürfte nicht allzu lang auf sich warten lassen: Sony will sein neues Tablet in den nächsten Wochen auf den Markt bringen – zum stolzen Preis von 550 Euro beziehungsweise 650 Euro für die LTE-Version.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden