Mi, 18. Oktober 2017

13-Zoll-Tablet

05.03.2015 09:03

Apples größeres iPad verzögert sich bis Herbst

Apple braucht laut Medienberichten rund ein halbes Jahr mehr Zeit für die Arbeit an einem iPad mit größerem Bildschirm, das die schwächelnden Verkäufe des Tablet-Computers ankurbeln soll. Die Produktion des Geräts mit einer Display-Diagonale von 12,9 Zoll (rund 32,8 cm) solle nun im September starten, schrieb die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Grund seien unter anderem Verzögerungen bei der Lieferung der Displays, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Laut "Wall Street Journal" soll die Produktion im zweiten Halbjahr beginnen. Ursprünglich habe Apple das erste Quartal angepeilt. Das war schon zuvor berichtet worden.

Größeres iPad für Business-Kunden
Das größere iPad-Modell solle unter anderem die Verkäufe an Unternehmen beflügeln. Der Absatz ging im vergangenen Quartal im Jahresvergleich um fast ein Fünftel zurück. Apple ist zwar immer noch der größte Hersteller, aber der Marktanteil sank nach Berechnungen der Analysefirma IDC unter 30 Prozent. Konkurrenten wie Samsung oder Lenovo haben bereits größere Tablets im Angebot.

Das "Wall Street Journal" schrieb zudem, bei Apple-Zulieferern sei die Produktion eines neuen Modells des Notebooks MacBook Air angelaufen. Es habe ein Zwölf-Zoll-Display und eine bessere Bildschirmauflösung als heutige Versionen mit elf und 13 Zoll. Die Zulieferer bereiteten sich auf eine Markteinführung im zweiten Vierteljahr vor, aber Apples Zeitplan sei noch unklar, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).