Di, 21. November 2017

Niederlage im Video

05.03.2015 08:23

Wohlfahrt: „Sind nicht besser als WAC oder Altach“

Die Austria kriselt weiter vor sich hin. Es liegt aber nicht nur am Trainer, weiß Sportchef Franz Wohlfahrt: "Müssen runter vom hohen Ross!" Alle Tore und Highlights von Austrias bitterer 1:2-Niederlage gegen Sturm sehen Sie im Video oben.

Austria-Sportchef Franz Wohlfahrt ging am Mittwoch nach dem Vormittagstraining in die Kabine, sprach mit den Spielern. Es ging darum, die Niederlage gegen Sturm aus den Köpfen zu bekommen, die Mannschaft bis zum Sonntag-Derby wieder aufzurichten. Mit klaren Worten, die er auch findet, wenn es um den violetten "Ist"-Zustand geht.

Schlechtester Frühjahrsstart seit 20 Jahren
Dieser ist ja alles andere denn rosig, nach dem schlechtesten Frühjahrsstart seit fast zwanzig Jahren (1996 holte man aus den ersten vier Runden ebenfalls nur magere drei Pünktchen) ist natürlich Trainer Gerald Baumgartner angezählt – aber nicht nur dieser, wie Wohlfahrt unmissverständlich zum Ausdruck bringt: "Es liegt nicht nur am Trainer, das, was einige Spieler zeigen, ist einfach zu wenig, über diese Herren muss man sich Gedanken machen."

Großbaustelle
Bauleiter Wohlfahrt hat derzeit eine "Großbaustelle Verteilerkreis", er findet auch mahnende Worte für das ganze violette Umfeld: "Wir müssen endlich runter vom hohen Ross, allen muss klar sein, dass wir nicht besser als Wolfsberg oder Altach sind. Wir sollten es sein, das muss unser Anspruch sein, sind es aber nicht. Das hängt mit Qualität zusammen, die haben wir einfach nicht!"

Daher will Wohlfahrt nicht alles am Trainer alleine festmachen: "Wenn sich einige auf dem Feld nicht clever genug verhalten, es nicht schaffen, in den letzten Minuten den Ball zu halten, blöd und blind agieren, dann kann der Trainer dafür nichts." Dennoch: Das Derby wird für Baumgartner zum Schicksalsspiel – verliert er, müssen die Bosse reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden