Fr, 24. November 2017

Eröffnung 2017

04.03.2015 16:00

Neues Familienbad im Einsiedler-Park

35 Grad im Schatten, die Luft zum Schneiden dick, am Himmel kein Wölkchen – auch wenn wir vom Sommer noch ein bisschen entfernt sind und vom Jahr 2017 sowieso, gibt es eine gute Nachricht für Margareten. Die SPÖ hat Mittwoch einen Plan fixiert: Im Einsiedler-Park entsteht ein Schwimmbad für die ganze Familie.

Die direkten Anrainer und alle im Bezirk wird es freuen: Das Tröpferlbad im Park wird ausgebaut bzw. erweitert um einen schönen Außenbereich, der für die Kinder auch noch gratis ist.

Beschlossen wurde dies am Mittwoch, ab 2016 kann vermutlich schon gebaut werden, 2017 ist das Familienbad für alle eröffnet. "In den Außenbezirken gibt es ja bereits ein großes Angebot, damit haben wir in etwa zwei Jahren auch ein innerstädtisches Schwimmbad", freut sich die SPÖ-Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery. Genaue Pläne werden in den kommenden Monaten erarbeitet und auch präsentiert. Das Projekt ist ist eines von vielen Plänen unter dem Titel „Mehr Miteinander. Mehr Margareten!“

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden