Sa, 18. November 2017

„Krone“-Interview

03.03.2015 18:52

Villachs neuer Bürgermeister will Paare trauen

Offiziell wird Günther Albel (41) ab 10. April neuer Bürgermeister von Villach sein. An diesem Tag wird sich – so der Stand der Dinge – der Gemeinderat konstituieren. Die Amtsgeschäfte muss er als derzeitiger Vize ab 31. März leiten – da dankt Helmut Manzenreiter ab. Der neue Bürgermeister im ersten Nachwahl-Interview.

Steht der Termin der Amtsübernahme bereits fest?
Wir haben sechs Wochen Zeit und führen Verhandlungen. So wie es aussieht, wird sich der Gemeinderat am 10. April konstituieren.

Aber Helmut Manzenreiter hat den 31. März als letzten Arbeitstag genannt. Ist Villach zehn Tage führungslos?
Nein, ich bin ja Vizebürgermeister und führe in dieser Zeit dann die Geschäfte.

SP-intern dürfte das Stadtsenatsteam feststehen...
Ja, neben mir noch Petra Oberrauzner, Gerda Sandriesser und Andreas Sucher. Villach hat dann zwei Vizebürgermeisterinnen.

Ein umstrittenes Thema ist die geplante Kletterhalle. Wo kommt sie tatsächlich hin?
Da führt „Kohl und Partner“ eine Evaluation durch. Dann sehen wir weiter.

Gibt es angesichts der SP-Absoluten überhaupt Gespräche mit anderen Parteien?
Nächste Woche starten Verhandlungen. Eine Koalition ist nicht nötig, aber breite Mehrheiten sind gut.

Welche Referate schnappt sich die SPÖ?
Es gibt keine unverhandelbaren Referate. Aber bei der VP könnte es schwierig werden, dort ist ja nicht klar, wer zweiter Stadtrat wird.

Ihren Brotberuf als Standesbeamter geben Sie auf?
Nein, ich möchte ab und zu Trauungen feiern und die dafür geleisteten Spenden der Arge Sozial geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden