Mi, 22. November 2017

Läuft für Österreich

03.03.2015 16:55

Nie in Halle am Start - aber jetzt bei Hallen-EM

Diese Story ist wahrhaft unglaublich und sicher ein Novum in der 45-jährigen Geschichte der Hallen-Europameisterschaften! Der in Australien lebende Österreicher Brenton Rowe hat noch nie einen Leichtathletik-Wettkampf in der Halle bestritten, startet aber bei der Indoor-EM ab Donnerstag in Prag. Das heißt: Sein erster Hallen-Start überhaupt wird sein Vorlauf über 3000 Meter am Freitag sein. Möglich wurde dieses Unikum durch ein paar Ausnahmeregelungen.

Der europäische Verband lässt für die Hallen-EM den nationalen Verbänden Freiheit bei der Nominierung, so legte auch der ÖLV seine eigenen Limits fest. Bei Rowe, der für den Wiener Verein team2012.at startet, akzeptierte der Verband eine Freiluftleistung in Australien als Anerkennung für die EM. Diese unterbot er über 1500 Meter (3:41,80 Minuten) klar. Der ÖLV gestattete ihm in Prag auch den Wechsel auf 3000 Meter.

Ein weiteres Novum ist die weiteste Anreise zur Hallen-EM: Der 27-jährige Forstwirt war von Geelong, übrigens auch Heimat unserer Triathlon-Olympiasiegerin Kate Allen, 28 Stunden unterwegs. Zwischen Geelong und Prag liegen 15.889 Kilometer!

Beim Zwischenstopp in Wien trainierte er immerhin zum dritten Mal im Dusika-Stadion. "In ganz Australien haben wir ja keine Leichtathletik-Halle!" Die 200-Meter-Rundbahn gefällt ihm: "Die Runden verfliegen schnell." Abwarten, wie es ist, wenn er in Prag die 15 Runden laufen muss…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden