Fr, 24. November 2017

Schlüssel gestohlen

03.03.2015 16:39

Ohne Führerschein Kind angefahren

Das hätte schlimm ausgehen können: Ein 19-Jähriger schnappte am Montag die Autoschlüssel vom Pkw seines Bruders, um eine Spritztour durch Graz zu starten – obwohl er noch nie einen Führerschein besessen hat! Was dann geschah, dürfte ihm bis ans Lebensende in den Knochen stecken bleiben: Ein sechsjähriger Bub rannte vor ihm auf die Straße, und der 19-Jährige fuhr in nieder.

Der 19-jährige Arbeitslose hat noch nie einen Führerschein besessen - dennoch nahm er am Montag gegen 16.45 Uhr ohne zu fragen den Autoschlüssel seines Bruders und fuhr los. Am Freigarten geschah dann das Unglück: Ein sechsjähriger Bub wollte über die Straße zu seinen Eltern laufen - der 19-Jährige (Alkohol war nicht im Spiel) konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß den Buben nieder. Zum Glück erlitt der Junge dabei nur leichte Verletzungen.

Nicht auszudenken, was da passieren hätte können, außerdem sind Kinder aus dem Vertrauensgrundsatz ja ausgenommen. Der unbefugte Lenker muss nun mit einigen Anzeigen rechnen, unter anderem wegen Fahren ohne Führerschein und fahrlässiger Körperverletzung. Die könnte teuer werden: Bei leichter Körperverletzung drohen schon empfindliche Geldstrafen oder bis zu drei Monate Freiheitsstrafe. Bei schwerwiegenderen Verletzungen muss der Unfalllenker sogar mit 360 Tagessätzen oder bis zu einem halben Jahr Gefängnis rechnen. Die tatsächliche Strafe ist dann aber stets situationsabhängig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden