Di, 17. Oktober 2017

Schlank-Quetsch-Kur

07.03.2015 16:00

Luft anhalten! Bizarre „Korsett-Diät“ der Stars

Für die perfekte Sanduhr-Figur hält Hollywood die Luft an: Beim sogenannten "Waist-Training" ("Taillen-Training") tragen die Stars stundenlang am Tag einschnürende Korsetts - sogar und besonders beim Work-out im Fitnessstudio. Populär gemacht wurde die umstrittene Schlank-Quetsch-Kur von Kim Kardashian und ihrer Schwester Khloe, auch Jessica Alba verdankt eigenen Angaben zufolge ihre schmale Silhouette der beinharten "Korsett-Diät".

Stars wie Kim Kardashian (34), ihre Schwester Khloe (30), die Sängerin Beyoncé (33) oder die Schauspielerin Jessica Alba (33) schlürfen ihre veganen Detox-Drinks neuerdings eingeschnürt in Korsetts und gehen darin in ihre Personal-Trainer-Stunden. Die "Waist Shaper" ("Taillenformer"), "Waist Cincher" ("Taillenmieder") oder "Waist Trimmer" ("Taillentrimmer"), wie die Korsetts im Englischen heißen, versprechen extreme Schlankheitseffekte.

Mehrere Stunden am Tag getragen, verformt sich die Taille nach einiger Zeit und wird schmaler. Das Korsett verhindert zudem, dass man beim Essen völlert. Beim Sport getragen, lässt es angeblich die Kilos noch schneller purzeln. Freilich sind die Schnürungen und Quetschungen der Körpermitte auch mit Gesundheitsgefahren verbunden. Ärzte warnen, dass zu eng geschnürte Korsetts die Haut schädigen und Organe verschieben könnten, außerdem drohen Atemprobleme.

Den Stars ist das egal. Hauptsache, der kurvige Traumbody wird erreicht: "Ich trug drei Monate lang, Tag und Nacht, ein doppeltes Korsett. Es war anstrengend, aber es hat sich gelohnt", lobte Alba die Methode. Khloe Kardashian jubelte zu einem Foto von sich im Korsett auf Instagram: "Ich liebe das Work-out damit". Es gebe ihr den Extra-Antrieb. Den Antrieb, "jene Taille zu bekommen", wie ihre Schwester Kim konstatierte, "von der jedes Mädchen träumt". Na dann: Luft anhalten!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden