Sa, 25. November 2017

250 Teilnehmer

02.03.2015 14:27

Beneful Night Walk für Hund & Halter voller Erfolg

Unterstützt von ausgebildeten Hundetrainern der Veterinärmedizinischen Universität Wien spazierten im Rahmen des ersten Beneful Night Walk mehr als 250 Hundefreunde in einer Leuchtkette entlang des Rings. Für den guten Zweck kamen so 750 Kilogramm Futterspenden zusammen, die der Verein "Freunde der Tierecke" an bedürftige Vierbeiner und ihre Halter verteilen wird. Auch prominente Hundebesitzer wie Yvonne Rueff, Sasa Schwarzjirg, Roxanne Rapp und Kathi Steininger ließen sich das Spektakel im Dunkeln nicht entgehen.

Ausgestattet mit stylischen Beneful-Leucht-Accessoires erstrahlten über 250 Hundehalter zusammen mit ihren Vierbeinern, als sie gemeinsam mit Tierschutzexpertin Maggie Entenfellner und tierschutzqualifizierten Hundetrainern des Messerli Instituts der Veterinärmedizinischen Universität Wien spazierten. Unter dem Motto "Sehen und gesehen werden" setzte man ein Zeichen dafür, wie wichtig das Thema Sicherheit ist. Viel Gebell, Gewedel und Spaß vor Ort waren garantiert.

Tipps von den Profis
Der erste Beneful Night Walk wurde von zahlreichen tierschutzqualifizierten Hundetrainern begleitet, die den Teilnehmern Tipps gaben und für Fragen zur Verfügung standen. Karl Weissenbacher vom Messerli Forschungsinstitut der VetMed weist auf die Wichtigkeit von Sicherheitsmaßnahmen bei den gemeinsamen Spaziergängen hin: "Sicherheit hat oberste Priorität! Es ist die Aufgabe verantwortungsbewusster Hundehalter, durch Sicherheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel Leuchthalsbänder, die Sichtbarkeit und somit die Sicherheit zu erhöhen."

Tierschutzqualifizierte Trainings verlost
Alle blieben bis zum Schluss - nicht zuletzt, weil es fünf glückliche Hund-Halter-Paare als Gewinner eines professionellen Hundetrainings gab und Beneful für jeden teilnehmenden Hund einen Futtersack an den Verein "Freunde der Tierecke" spendet. Brandmanagerin Catherina Gibel war überwältigt von dem großen Andrang beim ersten Beneful Night Walk: "Es freut mich unbeschreiblich, dass so viele dabei waren und wir nun dank der regen Teilnahme 750 Kilogramm Futter beitragen können."

Maggie Entenfellner: "Könnte man jährlich machen"
Auch das Team der "Krone Tierecke" war beim Night Walk ganz vorne dabei und ist begeistert über den reibungslosen Ablauf des gemeinsamen Spaziergangs. "Krone"-Tierexpertin Maggie Entenfellner: "So viele Hunde auf einem Fleck, und dennoch ist alles harmonisch verlaufen. Wir sind völlig begeistert, dass sich uns so viele Tierfreunde angeschlossen haben und wir das Messerli Institut als Partner gewinnen konnten."

Leuchthalsbänder zum Beneful-Futter
Bis Mitte März haben Konsumenten die Möglichkeit, auf den Beneful 1,5-kg/1,4-kg-Packungen der Sorten "Original", "Wohlfühlgewicht" und "Kleine Genießer" leuchtende Anhänger für das Halsband oder Brustgeschirr sowie leuchtende Armbänder zu erwerben. Des Weiteren gibt es auf den 15-Kilogramm- und 14-Kilogram-Beneful-Säcken hochwertige Leucht-Halsbänder und leuchtende Armbänder für den Halter als Geschenk. Begeistert von den Accessoires zeigten sich auch Charity-Lady Yvonne Rueff, Moderatorin Sasa Schwarzjirg, Jungschauspielerin Roxanne Rapp und Moderatorin Kathi Steininger.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).