Do, 23. November 2017

Empfang für Gruber

01.03.2015 18:50

Gefeiert wird erst Ende März

Gold-Kombinierer Bernhard Gruber wurde am Salzburger Flughafen herzlich empfangen. Die große Party für den Hofgasteiner steigt aber erst Ende März, wenn die Saison zu Ende ist.

Ganze zwei Tage hat Berni Gruber Zeit, sich von den WM-Strapazen in Falun daheim zu erholen. Ehe es am Mittwoch schon wieder weiter geht, zur nächsten Weltcup-Station in Lahti. Sonntag kam der frischgebackene Einzelweltmeister in der Nordischen Kombination in Salzburg an, wurde am Flughafen von einer großen Abordnung seiner Heimatgemeinde Bad Hofgastein mit Bürgermeister Fritz Zettinig, den Eltern Gitti und Walter, Schwester Sabine und Oma Herta an der Spitze empfangen. Die Trachtenmusikkapelle spielte den Marsch Heimatland als Willkommensgruß. Worauf der Musiker im Sportler sein Recht verlangte – und Gruber zum Taktstock griff.

Mit nach Hause nehmen konnten die Hofgasteiner ihren Weltmeister aber nicht – nach der Ankunft ging’s für Berni gleich nach Wien weiter, wo der nächste Medientermin wartete. Heute ist er Star beim Talk im Hangar.

Gesamt-Weltcup hat Priorität
Müde? Kann sich Berni im Moment nicht leisten – erst recht nicht aus sportlicher Sicht. Vier Wettkämpfe bieten noch die Punktechance, um Platz zwei im Gesamtweltcup zu verteidigen. Ausspannen und feiern ist erst nach der Saison angesagt, dann aber richtig. Am 28. März rüstet Hofgastein zur großen Fete für seinen Helden. Nach Sotschi gab's als Überraschung eine Spezial-Gitarre, "bin schon neugierig, was sie sich diesmal einfallen lassen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden