Do, 14. Dezember 2017

Über Lärm erbost

01.03.2015 17:26

Junge Heimwerker von Nachbarn mit Pistole bedroht

In diesem Gemeindebau im Wiener Bezirk Floridsdorf liegen die Nerven offenbar völlig blank: Weil drei etwa 15 Jahre junge Heimwerker auf dem Balkon im 1. Stock mit einer Stichsäge den Parkettboden zuschnitten, wurden sie von einem Nachbarn aus dem 4. Stock zunächst angespuckt. Als ihn das Trio danach zur Rede stellen wollte, wurde es von dem Mann sogar mit einer Pistole bedroht.

Den ganzen Samstagnachmittag über werkten die türkischstämmigen Jugendlichen schon am neuen Küchenboden und schnitten den Klickparkett eifrig zu. "Ein Anrainer fühlte sich dadurch gegen 19 Uhr massiv gestört. Er beschimpfte meinen Sohn und seine Freunde vom Balkon der im 4. Stock liegenden Wohnung aus und spuckte auf uns", so der Vater eines Buben.

Waffe auf Jugendliche gehalten
Das Trio wollte sich die unflätige Art nicht gefallen lassen und klopfte an die Wohnungstür des zornigen Mieters. Der erboste Anrainer öffnete und verschwand nach einem kurzen Wortwechsel wieder in seiner Wohnung. Gleich darauf kehrte er mit einer Pistole in der Hand zurück und hielt sie in Richtung der drei Jugendlichen. Einer der Burschen erhielt zudem von dem Rabiaten noch einen Faustschlag in den Halsbereich.

"Hoffen, er lässt uns jetzt in Ruhe"
Das geschockte Trio rannte entsetzt davon und alarmierte die Polizei. "Gegenüber den Beamten zeigte sich der 63-Jährige äußerst kooperativ und händigte die nicht funktionstüchtige Waffe aus", so Polizeisprecher Roman Hahslinger. Die Pistole wurde sichergestellt, der Beschuldigte wegen gefährlicher Drohung und Körperverletzung angezeigt. "Wir hoffen, er lässt uns jetzt in Ruhe", so die Opfer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden