Do, 14. Dezember 2017

Tag der Entscheidung

01.03.2015 17:17

"Brückenschlag": Van Staa verteilt die Gutachten

Am Montag wird Landtags-Präsident Herwig van Staa den Klubobleuten des Tiroler Landtages die "Brückenschlag"-Studien übergeben. Die Sitzung des Klubobleuterates soll um 9.30 Uhr stattfinden. Danach werden sich die Klubs die Berichte durchsehen und vermutlich am späteren Nachmittag ihre Stellungnahmen dazu abgeben.

Die letzten Tage nutzten Befürworter und Gegner noch einmal, um Stimmung für bzw. gegen das Liftprojekt über die Kalkkögel zu machen. So haben namhafte Touristikerinnen aus dem Stubai unter der Führung von Sigrid Deutschmann (Hotel Stubaierhof, Fulpmes) einen Brief an LH Günther Platter geschrieben. "Im uneingeschränkten Vertrauen auf Ihr Engagement und Ihre getroffenen Unterstützungszusagen bauen wir darauf, dass das für uns wirtschaftlich und perspektivisch notwendige ,Brückenschlag’-Projekt weder schubladisiert noch politisch negativ behandelt wird. Wir sind davon überzeugt, dass mit Ihrer Unterstützung eine zeitnahe Realisierung ermöglicht und die erforderliche, tourismuswirtschaftliche Kehrtwende in unserer Region eingeleitet werden kann", schreiben die rund 30 Damen.

Befürworter: Wenig Engriff, viel Nutzen

Und auch VP-LA Rudolf Nagl betont einmal mehr: "Es geht um einen minimalen Eingriff in die Natur, der zahlreiche Arbeitsplätze in der Region auf Jahre sichert!"

Gegner: Wollen einen "Naturpark Kalkkögel"

Ganz anders sieht das die Initiative „Pro Kalkkögel“ rund um Fritz Gurgiser, Gabi Kapferer-Pittracher, Thomas Suitner und Ralf Wiestner. „Im Gegensatz zu den Befürwortern haben wir für unsere Kampagnen kein Steuergeld verschleudert. Wir haben unser Geld und unser Engagement in die Sache investiert. Die vielen positiven Rückmeldungen geben uns recht“, sagt Gurgiser. Die Initiative sprich sich im Vorfeld der  heutigen Sitzung für die Schaffung eines „Naturpark Kalkkögel“ aus. "Setzen wir doch auf die Qualitätsmarke Tirol – mit Ruhe, Erholung, sauberer Luft, sauberem Wasser und beste Gastronomie", fordert Gurgiser, "Lifte, Gondeln und Skipisten haben wir schon genug, die Kalkkögel nur einmal!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden