Mo, 20. November 2017

Schlank schlemmen

06.03.2015 15:39

Auswärts essen ohne zuzunehmen

Menschen, die gezwungen sind, oft im Restaurant zu essen, haben meist Probleme, ihr Gewicht zu halten. Es gibt jedoch zahlreiche Möglichkeiten, die einem helfen können, trotz Restaurantessen schlank zu bleiben.

Wer öfter außer Haus essen muss oder will, nimmt meist zu viel an gesättigten Fettsäuren, Cholesterin, Natrium und Kalorien zu sich. Wie kann man diese Gefahren vermeiden?

Prinzipiell sind nicht alle Fette schlecht: So sollte man versuchen, gesättigte Fettsäuren durch einfach ungesättigte zu ersetzen. Diese helfen, "schlechtes" LDL-Cholesterin abzubauen, ohne das "gute" HDL-Cholesterin zu senken. Enthalten sind sie in Raps- und Olivenöl, Oliven und Avocados sowie Nüssen und Nussbutter.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren helfen ebenfalls, den Cholesterinspiegel zu reduzieren, sie finden sich in fetten Fischen, Gemüse, pflanzlichem Öl, Nüssen sowie Sonnenblumenkernen.

Fisch ist gesunde Wahl
Fisch ist eine gesunde Wahl, wenn man auswärts isst. Lachs und Thunfisch ergänzen die Diät noch um Omega-3-Säuren, die das Risiko für Herzerkrankungen senken. Ebenfalls finden sich Omega-3-Säuren in Walnüssen und Speisen aus Sojabohnen.

Gesättigte Fettsäuren finden sich meistens in Fleisch und vollfetten Milchprodukten und sind zudem auch in tropischen Öle wie Palm- und Kokosöl sowie Butter und weiteren tierischen Fette enthalten.

Speisen im Restaurant haben oft einen sehr hohen Natrium- und Salzgehalt. Zum Beispiel bei Gepökeltem, Geräucherten oder mit Saft Serviertem. Ebenfalls findet sich ein hoher Salz- und Natriumgehalt in Cocktailsaucen, Soja- oder anderen Gewürzsaucen sowie in dem sehr häufig im Restaurant eingesetzten Geschmacksverstärker Glutamat.

Hände weg von Überbackenem oder Fettem
Wenn Sie auf Ihr Herz achten müssen, versuchen Sie, Speisen mit niedrigem Fett- und Salzgehalt und mit wenig Cholesterin zu wählen. Erkundigen Sie sich im Restaurant nach Gerichten mit wenig Kalorien, gesättigte Fettsäuren, Cholesterin und Natrium. Lassen Sie Saucen, Salatdressing oder Bratensaft getrennt zur Speise bringen, so kann man die Menge selbst wählen, die man über das Gericht gießt.

Leiden Sie unter hohem Cholesterin, Diabetes oder Übergewicht, lesen Sie die Menükarte besonders sorgfältig und meiden Sie gebratene, gratinierte, überbackene, geschmorte, gebutterte und mit Rahm zubereitete Speisen. Ebenso ist auf Sauce Hollandaise, Käse- oder Schlagobers-Cremen zu achten. Nehmen Sie gegrilltes statt gebratenes Huhn, gekochten statt gebackenen Fisch, ersetzen Sie Pommes frites durch Gemüse oder Früchte. Nehmen Sie anstelle von Obers Milch mit niedrigem Fettgehalt für den Kaffee.

Ist es nicht möglich, Ihre Wünsche in der Küche zu berücksichtigen, befolgen Sie diese vier Tipps:

  • Verlangen Sie, dass die Pommes frites auf ihrem Teller weggelassen werden.
  • Entfernen Sie die Haut von gebratenem Huhn, lassen Sie die Butter weg und trinken Sie anstelle von Kaffee mit Schlagobers Tee.
  • Essen Sie nicht alles auf, was am Teller liegt, oder bestellen Sie eine Kinderportion. Meiden Sie Hamburger, Rib-Eye-, Porterhouse- oder T-Bone-Steak. Nehmen sie stattdessen gegrilltes Huhn, gegrilltes Rindfleisch, Filet Mignon, Steak aus den Rinderflanken. Weiters bieten Meeresfrüchte, gekochte Shrimps und Austern eine gesunde Abwechslung.
  • Wie kann man Pizza im Rahmen einer Diät ohne Folgen für die Figur essen? Achten Sie auf einen dünnen Teigmantel, wählen Sie Gemüse als Belag und lassen Sie das Fleisch weg. Hören Sie nach der Hälfte zum Essen auf und nehmen Sie den Rest eventuell mit nach Hause. Vermeiden Sie bei Fast Food Jumbo-Burger, gebratene Fischsandwiches sowie Chips, Milchshakes, Käse, Mayonnaise und fetten Schinken. Wählen Sie stattdessen gegrilltes Huhn, türkische Sandwiches und Joghurteis.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden