Sa, 16. Dezember 2017

Bäume stäuben

26.02.2015 17:31

Pollen sind wieder im Anflug!

Viel zu kurz war die winterbedingte Erholungsphase für Pollenallergiker: Es geht schon wieder los. Über das Wochenende ist die erste Belastungswelle zu erwarten, denn Hasel und Grau-Erle blühen bereits. Erleichterung wird es erst wieder ab Mitte kommender Woche geben. Bis dahin gilt für sensible Personen: Nur in den Morgen- und frühen Vormittagsstunden lüften.

"Baum-Allergiker" sind immer die ersten im Jahr, die unter der Belastung leiden. Das mindeste sind tränende und juckende Augen. Dazu kommen Niesattacken und andere Erscheinungen. Der Leiter des Pollenwarndienstes, Helmut Zwander: "Ab Mittag sollte man eher drinnen bleiben. Zwar ist die Pollenanzahl natürlich im Umfeld der Baumbestände am höchsten; Wind treibt die Pollen aber auch gerne in die Siedlungsräume." Das macht Lernen, Arbeiten oder Autofahren mehr als anstrengend.

Apropos Auto: Allergiker sollten bedenken, dass der Filter der Fahrzeug-Klimaanlage nur eine begrenzte Menge Blütenstaub aufnehmen kann. Daher sollte man im Frühjahr die Anlage überprüfen lassen. Von Jahr zu Jahr steigt übrigens die Zahl der Allergiker; die Neuerkrankten sind meist jenseits der 50. Die Volksmeinung, man werde ab 30 nicht mehr zum Allergiker, ist widerlegt.

Die Ursachen für die Zunahme liegen – so immer mehr Experten – in übertriebener Hygiene. Heutzutage werden von der Werbung Seifen propagiert, die Kinder vor Schmutz und Belastungen aller Art schützen sollen. Ergebnis: Sie haben viel zu wenig Abwehrkräfte. In Gebieten der ehemaligen DDR etwa, wo früher ein geringerer Hygienestandard herrschte, leben weniger Allergiker als im "Westen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden