Sa, 18. November 2017

Feuerwehr rückte aus

26.02.2015 16:21

Navi lotste Urlauber in Graben

Für neun Gäste aus Malaysien endete die Anreise zu ihrer gebuchten Unterkunft in Guggenthal im steilen Graben. Das Navi lotste sie auf unwegsames Gelände, die Feuerwehr rettete die Gruppe.

Neun malaysische Urlaubsgäste machten sich Mittwoch Abend mit Hilfe des Navigationssystems ihres Leihwagens zu ihrem gebuchten Quartier in Guggenthal auf. Von der Wolfgangsee Bundesstraße führte die Route auf den steil abfallenden Güterweg in den Graben des Alterbaches, wo sie schlussendlich fest saßen.

Weil seine Gäste nicht pünktlich eintrafen, alarmierte in der Zwischenzeit der Pensions-Besitzer die Polizei, welche die vermisste Gruppe bald entdeckte.

Mit einem Allrad-Löschfahrzeug der Feuerwehr Guggenthal gelang es den Helfern den Kleinbus wieder auf die Bundesstraße zu ziehen. Dem Navi trauten die Urlauber nicht mehr, ein Mitarbeiter der Pension beschrieb ihnen den richtigen Weg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden