Fr, 24. November 2017

Netflix und Co.

26.02.2015 16:04

Angebot bei Online-Videotheken noch „mager“

Sie gelten als überholtes Überbleibsel einer vergangenen Zeit, doch Videotheken vor Ort bieten mitunter noch immer eine größere Auswahl als die Konkurrenz im Internet, so das Ergebnis einer Untersuchung der deutschen Stiftung Warentest, die dafür bei 13 Online-Videotheken nach 100 populären Filmen und 98 Serien gesucht hat - und seltener fündig wurde als erwartet.

Das Angebot der Online-Videotheken ist demnach noch mager, das gelte insbesondere für Abopakete, aber auch für Einzelabruf-Modelle, wie die Stiftung Warentest am Donnerstag mitteilte. Keine der Videotheken im Netz kam deshalb über das Qualitätsurteil "Befriedigend" hinaus, sieben von 13 waren sogar nur "ausreichend".

Bei Online-Videotheken mit Einzelabruf fanden die Tester im besten Fall 71 der 100 gesuchten Filme, im schlechtesten waren es nur 32. Noch enttäuschender war das Ergebnis bei den Abo-Modellen: Im besten Fall boten sie 22 der gesuchten Filme an, im schlechtesten lediglich sieben. Zum Vergleich: Bei einer großen Videothek in Berlin waren 83 der gesuchten Titel verfügbar.

Noch karger ist den Verbraucherschützern nach das Angebot bei den Serien. Im Einzelabruf ließen sie sich nur bei Maxdome ausleihen – doch dort gebe es gerade mal neun der 98 gesuchten Titel. Und selbst bei Netflix, das im Vergleich zu anderen Abo-Diensten die meisten Titel aufzuweisen hat, fänden sich nur 25 der 98 gesuchten Serien.

Daten teilweise unverschlüsselt
Kritik gibt es auch am Datenschutz und den Nutzungsbedingungen. So fielen die Anbieter Videociety und Watchever negativ auf, weil sie den Nutzernamen unverschlüsselt senden. Watchever überträgt außerdem auch das Passwort unverschlüsselt. Microsoft und Netflix hingegen verwenden den Verbraucherschützern nach mehr als zehn ungültige Klauseln in ihren Geschäftsbedingungen.

Positiv überrascht zeigten sich die Tester indes von der Bildqualität der Dienste.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden