Mo, 20. November 2017

Vater stolz

26.02.2015 16:58

Frau bringt mit 60 Jahren Zwillinge zur Welt

Eine 60-jährige Frau hat im Klinikum Wels in Oberösterreich Zwillingsbuben zur Welt gebracht. Offenbar hatte sich die Seniorin im Ausland einer Eizellenspende unterzogen. Damit ist sie Österreichs älteste Zwillingsmutter. Aber auch Einfachgeburten sind in diesem Alter äußerst selten: Laut Statistik Austria wurde 2002 und 2007 in Österreich jeweils eine Seniorin Mutter.

"Diese Zwillingsentbindung ist auch für uns als Geburtshilfeabteilung eine absolute Ausnahme. So etwas ist weit außerhalb der Norm", berichtet Primar Klaus Reisenberger vom Klinikum Wels. Der Mediziner will keine Details verraten, bestätigt nur, dass die beiden Zwillingsbuben und ihre Mutter wohlauf sind.

Mit 60 Jahren ist eine natürliche Empfängnis aus biologischen Gründen ausgeschlossen, die dafür nötige Eizellenspende ist in Österreich nur bis zum 45. Lebensjahr erlaubt. Die Kosten für eine Eizellenspende im Ausland belaufen sich auf etwa 7.000 Euro. Rechtlich muss die Welser Seniorin keine Konsequenzen fürchten, da es sich nur um ein Verwaltungsdelikt handelt.

Experte: "Wir brauchen eine europaweite Regelung"
Reisenberger: "In Spanien, Zypern und der Slowakei gibt es Institute, wo alles möglich ist - und auch gemacht wird. In den USA und Indien sind auch Leihmütter üblich." In Europa ist die Ukraine das einzige Land, in dem es legal Leihmütter gibt.

Skeptisch sieht diese Entwicklung auch Gernot Tews, der das Kinderwunschinstitut Wels leitet: "Wir brauchen eine europaweite Regelung, um Befruchtungstourismus auszuschließen." Generell werden die heimischen Erstgebärenden immer älter, durchschnittlich 29 Jahre ist heute die Norm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden