Do, 23. November 2017

Im Haus erschossen

26.02.2015 10:00

„America‘s next Topmodel“-Kandidatin ermordet

Sie gehörte zu den schönsten Mädchen der USA: "America's next Topmodel"-Kandidatin Mirjana Puhar. Sie träumte von einer großen Model-Karriere, doch jetzt wurde sie ermordet.

Im vergangenen Jahr nahm Mirjana Puhar an der Castingshow "America's next Topmodel" teil, wollte wie Model-Mama Tyra Banks oder ihr deutsches Pendant Heidi Klum eine große Karriere auf den Laufstegen der Welt machen. Und der Traum schien sich zu erfüllen, denn nach ihrer Teilnahme an der Show konnte sich die 19-Jährige über mangelnde Aufträge nicht beschweren.

Doch jetzt der Schock: Mirjana Puhar wurde am Dienstag im Haus ihres Freundes in Charlotte in North Carolina ermordet, berichtet "TMZ". Ein Freund des Paares entdeckte das tote Model und ihren ebenfalls erschossenen Freund Jonathan Alvarado.

Der Freund alarmierte die Polizei, die bei der Durchsuchung des Hauses noch eine weitere Leiche entdeckte. Denn auch der Mitbewohner des Paares, Jusmar Gonzaga-Garcia, war ermordet worden.

Details zum Hintergrund der schrecklichen Tragödie sind bislang nicht bekannt. Allerdings hat die Polizei bereits einen Verdächtigen festgenommen: Ein 19-Jähriger soll den Dreifachmord begangen haben, berichtet die Promi-Plattform.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden