Mi, 22. November 2017

An Ganztagsschulen

26.02.2015 07:50

Nationalrat beschließt tägliche Turnstunde

Die Zahl der Bewegungseinheiten an Österreichs Schulen steigt. Am Mittwochabend wurde im Nationalrat gegen die Stimmen der FPÖ "die tägliche Turnstunde" beschlossen.

Beworben wird die Maßnahme als "tägliche Bewegungseinheit" an Ganztagsschulen, wobei auch dieser Terminus nicht ganz der Realität entsprechen muss. Denn im Gesetz ist nur davon die Rede, dass die fünf vorgesehenen Turn-Einheiten "nach Möglichkeit gleichmäßig auf die Woche zu verteilen sind". Theoretisch können die Stunden damit auch an einzelnen Tagen geblockt angeboten werden.

Die Schulnovelle sieht folgende Punkte vor:
1) Erstmals ist Bewegung ein Bildungsziel!
2) In allen ganztägigen Schulformen sind küntig fünf Bewegungseinheiten pro Woche Pflicht!
3) Das Streichen von Bewegungseinheiten in Volksschulen ist untersagt!
4) Zusätzlich zu Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern dürfen künftig auch Trainerinnen und Trainer die Kinder beaufsichtigen und bewegen!

Peter Kleinmann, einer der Mitkämpfer für die tägliche Bewegungseinheit, zeigt sich erfreut: "Nachdem die Bundes-Sportorganisation beim Forum Alpbach die Bewegung für mehr Bewegung initiiert hatte, konnten über 150.000 Unterstützer-Unterschriften gesammelt werden. Dennoch haben seit Beginn der Aktion viele gesagt, dass eine Umsetzung unmöglich sei. Jetzt haben wir aber einen ganz großen Schritt in die richtige Richtung geschafft! Deshalb möchte ich mich bei allen herzlich bedanken, die mitgeholfen haben, diesen Beschluss zu erreichen. Ich freue mich von ganzem Herzen, dass ich an diesem Projekt mitarbeiten konnte. Das ist einer meiner größten Erfolge in meiner 53-jährigen Tätigkeit im österreichischen Sport! Vor allem aber ist es ein Erfolg für unsere Kinder!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden