Do, 23. November 2017

Wolliges Roadmovie

18.03.2015 09:57

Kult-Schaf „Shaun“ jetzt endlich im Kino

Mähhhhhh – endlich hat es "Shaun das Schaf" auf die Leinwand geschafft und beschert uns ein Roadmovie der besonderen Art. Das Plastilin-Schaf kommt jetzt in unsere Kinos. Start: 20. März.

Shaun das Schaf genießt Kultstatus: Das süße Wollknäuel auf vier Hufen aus Plastilin mit den großen Kulleraugen und der etwas schrägen Frisur erlebt seit 2007 in über 140 TV-Folgen mit seinen Herdenfreunden zahlreiche Abenteuer auf einem Bauernhof. Vor 20 Jahren fing alles an: Da prägte es sich mit einem kleinen Auftritt in einem "Wallace & Gromit"-Kurzfilm in das Gedächtnis der Zuschauer und in das seiner Macher aus den Aarman Animations Studios.

Einige Jahre später bekam Shaun dann seine eigene Serie und eroberte die Herzen des weltweiten Publikums. Die britisch-deutsche Produktion läuft mittlerweile in 170 Ländern. Und nicht nur Kinder können herzhaft über die Schäfchen lachen. In den Kassen der Erfinder klingelt es laufend. Allein in Österreich, Deutschland und der Schweiz wurden über 14 Millionen Shaun-Artikel verkauft. Es herrscht Shaun-Mania.

Da ist ein kinofüllendes Leinwandabenteuer die logische Konsequenz. Und das beschert uns Wolllust der komischsten Sorte – nachdem zuerst einmal ordentlich geknetet wurde. Herrlich skurriler britischer Humor mit Slapstick-Einlagen garantiert ein kurzweiliges Filmvergnügen. Auch ohne Dialoge, denn gesprochen wird wenig - und wenn, dann sondern die Menschen nur merkwürdiges Kauderwelsch ab. So wie eben die Zweibeiner für die Schafe klingen.

Dreharbeiten als aufwendige Knetarbeiten
Eine schräge Welt aus Plastilin wurde zum Leben erweckt. Hier können Hunde aufrecht gehen, Schafe verkleiden sich als Menschen, um in der Großstadt zu überleben, und Tierfänger hantieren mit futuristischen Waffen. Denn Shaun, seine Artgenossen und "Blitzer", der Herdenhund, müssen den Bauern aus der Stadt auf den Hof zurückbringen.

Der leidet nämlich an Gedächtnisverlust. Beim Anblick eines Friseurs erinnert er sich dunkel, dass er schon mal etwas geschoren hat, und wird kurzerhand zum Coiffeur der Stars. Ob er diesen die schnittige Shaun-Frisur verpasst? Überzeugen Sie sich selbst – und keine Angst: Auch wenn es viele Schäfchen zum Zählen gibt, einschlafen werden Sie bestimmt nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden