Mo, 20. November 2017

Der Glaube lebt!

24.02.2015 19:06

Kuttin: „Mit guten Sprüngen kämpfen wir um Gold“

Neue Schanze, neues Glück! Cheftrainer Heinz Kuttin richtet mit seiner Mannschaft den Blick bei der Nordischen WM in Falun nach vorne. Mit dem Einzelbewerb am Donnerstag und dem Teamspringen am Samstag stehen auf dem großen Lugnet-Bakken noch zwei Bewerbe auf dem Programm. Der Kärntner Ex-Weltmeister hofft dabei noch auf den ganz großen Coup: "Wenn wir gut Ski springen, kämpfen wir um Gold voll mit."

Kuttin steckte nach der Enttäuschung über Rang vier im Mixed-Springen den Kopf nicht in den Sand. Mit seinem Betreuerstab analysierte er den Wettkampf Sprung für Sprung: "Der Bewerb ist einfach überhaupt nicht für uns gelaufen. Dass wir da von einer Krise reden, ist ein absoluter Schwachsinn." Und damit zog der Ex-Weltmeister auch schon einen Schlussstrich unter die Normalschanze: "Wir müssen uns auf die eigenen Stärken konzentrieren. Das ist uns eigentlich die ganze Saison gut gelungen."

Vor allem wären Michi Hayböck, Gregor Schlierenzauer und Thomas Diethart in der Vorbereitung stark gesprungen. "Wir müssen die Jungs auf Vordermann bringen, damit sie wieder die Lockerheit bekommen. In Villach waren sie auf Augenhöhe mit Kraft", so Kuttin.

Frischer Wind dank Debütant Poppinger
Ein Geheimtipp könnte Manuel Poppinger werden. Der 25-jährige Innsbrucker, der beim Skifliegen in Vikersund als Siebenter sein bestes Weltcup-Ergebnis geschafft hatte, stieg am Montag mit dem Training auf der Großschanze in die WM ein. Der Debütant stellte sich gleich mit der größten Weite vor. "Manuel brachte frischen Wind ins Team, wie er ohne nach links und rechts zu schauen runtergesprungen ist", so Kuttin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden