Mo, 20. November 2017

EU-Ranking

24.02.2015 14:51

Österreich bei Digitalisierung nur auf Rang 13

Österreich kommt nach einem Ranking der EU-Kommission nur auf Rang 13 innerhalb der EU bei der Digitalisierung seiner Wirtschaft. Spitzenreiter in Europa ist demnach Dänemark, Schlusslicht Rumänien. Der neue "Digitale Wirtschafts- und Gesellschaftsindex" wurde am Dienstag erstmals von der EU-Kommission vorgestellt.

Untersucht wurden in dem Ranking der Internet-Verbindungsausbau (fixes und mobiles Breitband, Geschwindigkeit und Leistbarkeit), grundlegende und fortgeschrittene Fertigkeiten im Umgang mit digitalen Medien, die Verbreitung von Online-Aktivitäten (Nachrichten, Musik, Spiele, Video on Demand, Internet-TV, Videoanrufe, soziale Medien, Online-Banking und -Shopping) sowie die Integration digitaler Technologien in Unternehmen, Handel (z.B. elektronische Rechnungen, soziale Medien und Cloud-Dienste), Verwaltung und Gesundheitswesen.

Österreich liegt mit einem Performance-Indikator von 0,48 im Mittelfeld. Besser schneiden Dänemark (0,68), Schweden (0,66), die Niederlande (0,63), Finnland (0,62), Belgien (0,59), Großbritannien (0,55), Estland (0,54), Luxemburg (0,53), Irland (0,52), Deutschland (0,51), Litauen (0,50) und Spanien (0,49) ab.

Gleichauf mit Österreich liegen Frankreich und Malta (jeweils 0,48), gefolgt von Portugal und Tschechien (jeweils 0,46), Lettland (0,43), Slowenien und Ungarn (jeweils 0,41), Slowakei (0,40), Zypern (0,39), Polen (0,38), Kroatien (0,37), Italien und Griechenland (jeweils 0,36), Bulgarien (0,33) und Rumänien (0,31).

Der für die Digitalwirtschaft zuständige EU-Kommissar Günther Oettinger sagte: "Wir müssen uns an die Bedürfnisse der Bürger anpassen und über eine Anpassung unserer Politik nachdenken." Ein beträchtlicher Anteil von 40 Prozent der Konsumenten verfolge bereits heute Video und Filme online.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden