Di, 21. November 2017

Vier Zentimeter groß

24.02.2015 10:03

Neue Zikadenart in Italien und Schweiz entdeckt

Sie zählen zu den größten und lautesten Insekten - und können dennoch lange unentdeckt bleiben, wie nun der Fund Schweizer Forscher zeigt: Sie haben in Italien und der Südschweiz eine neue Singzikadenart entdeckt. Das Tier mit vier Zentimetern Flügelspannweite und seinem hohen Gesang wurde Italienische Bergzikade getauft. Sie ist eine von nur zehn Singzikadenarten in der Schweiz.

Bergzikaden sind eine Untergruppe der Singzikaden. Sie haben dunkle Körper und glasige Flügel. An ihrem Aussehen lassen sie sich kaum unterscheiden, dafür aber an ihrem Gesang. Bei diesem wechseln sich in einem komplizierten Muster Ziehlaute und schnelle, rhythmische Phasen ab.

Das Team um Peter Nagel von der Universität Basel sowie slowenische und US-Kollegen haben die Genetik, die Morphologie und vor allem den Gesang der Tiere analysiert. Die Resultate sind nun im Fachblatt "Zoological Journal of the Linnean Society" veröffentlicht worden.

Gesang dient zum Anlocken der Weibchen
Singzikaden besitzen am Hinterleib ein Organ mit Platten, die durch einen Muskel in Schwingung versetzt werden; ein Luftsack sorgt für die nötige Resonanz. Die Gesänge dienen den Männchen dazu, Weibchen anzulocken, und sind für jede Art typisch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden