So, 19. November 2017

Nach Hitler-Fotos

23.02.2015 19:54

Rücktritt vom Rücktritt: Pegida-Chef wieder aktiv

Einen Monat nach seinem Rückzug von der Führungsspitze der islamkritischen Pegida-Bewegung in Deutschand ist Lutz Bachmann zurück. Bachmann, Mitgründer der Pegida und über Monate das Gesicht der Islamkritiker in Dresden, war über die Veröffentlichung eines Fotos mit "Hitler-Bärtchen" und Facebook-Posts mit menschenverachtenden Beleidigungen gegen Ausländer gestolpert.

In geheimer Wahl sei nun beschlossen worden, "dass Lutz weiter als einer von drei Vorständen fungiert", teilte der Verein am Sonntag auf seiner Facebook-Seite mit. Laut "Bild"-Zeitung (Montag) wurde er zum Vereinschef bestimmt.

Pegida ("Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes") organisiert seit Oktober wöchentliche Demonstrationen gegen eine befürchtete "Überfremdung" Deutschlands. Nur in Dresden konnte die Bewegung dabei Massen mobilisieren, Nachahmer in anderen Städten - auch in Österreich - blieben bisher weitgehend erfolglos.

Pegida-Einsatz in Linz kostete mehr als 250.000 Euro
Bei der mittlerweile zweiten Kundgebung der Pegida-Bewegung und der Gegendemonstration des Bündnisses "Linz gegen Rechts" am vergangenen Samstag in Linz war ein Großaufgebot der Exekutive parat gestanden. Krawalle konnten verhindert werden. Nur: Der größte Polizeieinsatz in der Geschichte Oberösterreichs belastet die Budgets massiv. Immerhin betragen die Kosten mehr als 250.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden