Mo, 20. November 2017

SK Sturm will mehr

24.02.2015 09:44

Stadion neu bloß Notlösung

Die UPC-Arena ist sanierungsbedürftig. Das weiß auch die Stadt Graz. Was aber Pflicht ist und was nur Kür, darüber wird gestritten. Während die Stadt nur Adaptierungen vornehmen will, drängt der SK Sturm auf eine umfassende Sanierung.

"Wenn man das Stadion renoviert, sollte man das gleich ordentlich machen. Dazu wären 12,7 Millionen Euro notwendig, das haben wir gemeinsam mit der Messe und der GBG projektiert", sagt Sturm-Vizepräsident Peter Schaller. Doch davon ist jetzt keine Rede mehr. Nur fünf Millionen Euro will die Stadt Graz für den Umbau locker machen. Man wolle keine "Luxussanierung", so Schaller, aber das reiche im besten Fall für das Allernotwendigste.

Viel zu tun
Auf der To-do-Liste: Der Stadionvorplatz soll neu gestaltet, der Rasen erneuert (500.000 Euro) und die Stahlkonstruktion entrostet und neu gestrichen werden (eine Million Euro). Die Fankurve soll eine Stehplatztribüne werden (die bei Bedarf rasch zu einer Sitzplatztribüne umgebaut werden kann). Geplant sind eine größere Einsatzzentrale für die Polizei sowie Verbesserungen im Pressebereich. Die Trainerbänke sollen abgesenkt werden, damit die Zuschauer, die dahinter sitzen, freie Sicht auf das Spielfeld haben.

Sturm fordert einen Ausbau des VIP-Clubs. "Das würde 3,5 Millionen Euro kosten. Wir sind bereit, dafür Geld in die Hand zu nehmen. Diesbezüglich laufen noch Gespräche", sagt Schaller. Es brauche einen größeren VIP-Club, damit das Stadion europacuptauglich ist. Sportstadtrat Kurt Hohensinner (VP) bestreitet das. Man würde die Voraussetzungen bereits erfüllen.

Zudem gibt es auch Überlegungen, das Spielfeld abzusenken und den Graben mit einer Tribüne zu überbauen. "Das wäre sehr kostspielig und ist daher unwahrscheinlich. Das Stadion ist ohnehin nur sehr selten ausverkauft", sagt Hohensinner. Ebenfalls an der Finanzierung scheitern dürfte die Erneuerung der Sitze.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden