Fr, 24. November 2017

Winter ohne Ende

23.02.2015 15:20

Frühling lässt weiter auf sich warten

Am 1. März beginnt der meteorologische Frühling, in den Semesterferien bekamen wir davon schon einen Vorgeschmack. Damit ist aber jetzt leider wieder Schluss. In dieser Woche hat nämlich der Winter noch das Zepter in der Hand, die nächsten Tage werden ungemütlich und kühl, die Sonne versteckt sich gut.

"Frühlingsfans müssen sich noch etwas gedulden, fürchte ich", so ZAMG-Meteorologe Michael Butschek. Nach einer Störung in der Nacht zum Dienstag wird es die nächsten Tage über kühl, im südlichen Bergland werden außerdem starke Niederschläge erwartet. Nur im Mühlviertel könnte es trocken bleiben: "Einzelne warme Tage, wie etwa der Freitag einer werden könnte, sind derzeit meist durch Föhn bedingt, diese frühlingshaften Intermezzi setzen sich aber noch nicht durch", so Butschek.

Erste Krokusse gesichtet
Temperaturen und Witterung sind aber der Jahreszeit entsprechend: 6 bis 8 Grad soll es Ende Februar im Durchschnitt haben, und mit diesen Werten ist auch diese  ganze Woche über zu rechnen.
9 bis 12 Grad sind übrigens in der ersten Märzhälfte der Jahreszeit entsprechend – und nach den ersten Märztagen soll sich auch langsam mildere Luft ob der Enns durchsetzen. Erste Krokusse sollen etwa am Traunseeufer bereits gesichtet worden sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden