Mi, 18. Oktober 2017

Adware auf Notebooks

23.02.2015 09:00

Lenovo veröffentlicht Removal-Tool für „Superfish“

Der PC-Weltmarktführer Lenovo hat auf Berichte über eine vorinstallierte Spionage-Adware auf seinen Geräte reagiert und ein Tool zum automatischen Entfernen der aggressiven Werbesoftware "Superfish" veröffentlicht. Es steht ab sofort zum kostenlosen Download über die Website des Herstellers bereit.

Die unter anderem auf Lenovo-Notebooks der ThinkPad-Serie vorinstallierte Adware analysiert das Verhalten der Nutzer und zeigt ihnen maßgeschneiderte Werbung an. Dafür klinkt sich die von einer kalifornisch-israelischen Firma entwickelte Anwendung offenbar sogar in die verschlüsselte Kommunikation über das HTTPS-Protokoll ein und liest dort mit. Dadurch werden die Geräte einem Bericht des IT-Portals "Golem" zufolge auch leichter angreifbar für Cyberkriminelle.

Neben der lästigen Werbung und der verminderten Sicherheit beim verschlüsselten Surfen scheint die "Superfish"-Adware noch einen weiteren unangenehmen Nebeneffekt zu haben: Sie sorgt bei manchen Websites für Darstellungsfehler.

IT-Experten hatten die Adware vergangene Woche entdeckt. Lenovo erklärte zunächst, man habe "Superfish" seit Jänner nicht mehr vorinstalliert, weil sich Nutzer beschwert hätten. Das Sicherheitsrisiko sei bis zu den Warnungen nicht bekannt gewesen. Über seine Website bietet der Hersteller nun ein kostenloses Removal-Tool zur automatischen Entfernung der Adware an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).