Mo, 23. Oktober 2017

Bullen-Brüder

22.02.2015 19:36

Ein Gugganig kommt nur mehr selten allein

Der eine ist Kapitän und Rechtsfuß, der andere Neuling und Linksfuß – warum David und Lukas aber doch mehr verbindet als der Nachname.

Auf den ersten Blick bot die Defensive des FC Liefering im letzten Vorbereitungsspiel nicht viel Neues. Wiesinger spielte an der Seite von Gugganig – wie so oft in der erfolgreichen Herbstsaison des Erstligisten. Nur dass es diesmal nicht Kapitän Lukas war, der in der Innenverteidigung für Ordnung sorgte, sondern sein Bruder David. Während der ältere Gugganig in der Vorbereitung mit der Bundesliga-Truppe der Salzburger Bullen ins Trainingslager durfte, wurde der Jüngere aus der Akademie hochgezogen. Im Frühjahr stehen beide im Kader der Jung-Bullen.

"Am Anfang war es schon ein komisches Gefühl, nach sechs, sieben Jahren wieder zusammen zu spielen", erzählt der 20-jährige Lukas. Er selbst verfolgte die Generalprobe gegen die Bayern Amateure auf Grund einer Oberschenkelzerrung nur von der Tribüne aus, schaute David beim 3:2-Erfolg genau auf die Beine. Gemeinsamkeiten? "Sicher die Ruhe am Ball, die Körpergröße. Aber David ist Linksfuß", klärt der Kärntner auf. Bis zum Ligastart kommenden Freitag gegen Austria Lustenau will er selbst wieder fit sein. Und wird als Kapitän seinen Stammplatz in der Verteidigung einnehmen, wohl den Bruder ersetzen. "Vielleicht spielen wir ja bald Seite an Seite", grinst der Nachwuchsteamspieler. Wie damals im Kindesalter in Mühldorf, als sie gemeinsam dem Ball hinterher jagten, viel Zeit am Fußballplatz im Ort verbrachten.

Ein Gugganig im Windschatten des anderen
Lukas wechselte 2009 in die Salzburger Akademie, absolvierte in den vergangenen zwei Jahren bereits 42 Erste Liga-Spiele für das Red Bull Farmteam. Der 18-jährige David folgte ihm letzten Sommer. "Natürlich hat es den Wechsel erleichtert, dass ich bereits hier war und bei mir alles gut geklappt hatte", weiß Lukas. Die ganze Familie freut sich darüber, dass die Jungs nun im selben Team spielen. Ein Gugganig kommt ab sofort nur mehr selten allein . . .

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).