Fr, 24. November 2017

In Kirchberg

22.02.2015 17:34

Nackt-Rodelrennen soll keine Eintagsfliege sein

"Es war eine Riesengaudi, wir denken schon an eine Neuauflage im nächten Jahr", bilanziert Roman Dick, Obmann des Rodelvereins Kirchberg. Dieser hatte am Wochenende zum 1. Internationalen Nackt-Rodelrennen gerufen. Auch wenn die Teilnehmerzahl noch ausbaufähig ist: Viel Aufmerksamkeit war garantiert.

Brrr – da froren die Zuseher in ihren Anoraks allein schon vom Zusehen . . .

. . . doch gerade deshalb erzielte das Kirchberger Nackt-Rodelrennen einiges mediales Echo: Auch ein holländisches TV-Team filmte die leichtbekleideten Rodler, die sich bei Temperaturen um den Gefrierpunkt über die 300-Meter-Bahn am Gaisberg stürzten. Eine lustige Werbung für unsere Region, dachten sich auch Bürgermeister Helmut Berger und TVB-Obmann Paul Steindle.

"Wer friert verliert" mit etlichen Nationen

"Wer friert verliert", war das Motto der Veranstalter, die sich über 28 Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Holland, Norwegen usw. freuten. Mancher musste freilich zur Kenntnis nehmen, dass sich nackte Haut und Schnee bei einen Sturz nicht gut vertragen. Es blieb aber zum Glück bei blauen und roten Flecken . . .

Zehn Einzelstarter und sechs Staffeln wagten sich in kurzer Hose (Damen teils im Bikini) über die Bahn. Zur Sicherheit waren Schuhe und Helm Pflicht. Sieger Einzel: Josef Feyrsinger; Staffel: Tresor Bar Brixen 2.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden