Mi, 18. Oktober 2017

Rekordsumme

22.02.2015 16:39

40.000 Euro Spendengelder für die Kinderkrebshilfe

Ein sehr erfreuliches Ereignis! Der Verein zur Förderung der Kinderkrebshilfe in Kufstein blickt auf ein Rekordjahr zurück. Die gesamte Mannschaft konnte 2014 insgesamt 40.000 Euro sammeln. Jetzt war die Scheckübergabe an die Kinderkrebshilfe Tirol-Vorarlberg.

"Aus zahlreichen Privat- und Firmenspenden, Erlösen aus Drittveranstaltungen und als größten Brocken natürlich das eigene Engagement am Kufsteiner Weihnachtsmarkt ergab sich im Vorjahr eine Gesamt-Spendensumme von 40.000 Euro, die wir hiermit ihrem guten Zweck übergeben", verkündete Josef Wegscheider, Präsident des Vereins zur Förderung der Kinderkrebshilfe, stolz. Ursula Mattersberger, die emsige Obfrau der Kinderkrebshilfe Tirol-Vorarlberg, freute sich über den gespendeten Rekordbetrag und nahm den Scheck mit der Riesensumme dieser Tage dankend entgegen.

Auch 2015 steht einiges am Programm

Und auch heuer sind wieder einige tolle Events geplant. So zum Beispiel ein Konzert der Band Frei.Wild im Mai in der Festungsarena in Kufstein. Die Musiker werden von jeder gekauften Eintrittskarte einen Euro an die Kinderkrebshilfe übergeben. Ein hochkarätiges Golfturnier und die erneute Teilnahme am beliebten Kufsteiner Weihnachtsmarkt stehen 2015 ebenfalls wieder auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).