So, 22. Oktober 2017

Ikone der 70er-Jahre

22.02.2015 14:50

„Aktenzeichen XY … ungelöst“: Moderator Tönz tot

Der bekannte Schweizer Radiojournalist Konrad Tönz ist tot. Er ist am Sonntagvormittag den Folgen seiner Krebserkrankung erlegen. Dies teilte Werber Frank Baumann im Namen von Tönz' Familie mit. Der frühere "Aktenzeichen XY ... ungelöst"-Moderator wäre im Mai 76 Jahre alt geworden.

Durch die Fernsehsendung erlangte der Schweizer Moderator internationale Bekanntheit. Von 1976 bis 1998 gab er Suchmeldungen der Polizei und sachdienliche Hinweise der Schweizer Zuschauerinnen und Zuschauer aus dem Aufnahmestudio Zürich bekannt.

Durch seinen trockenen Moderationsstil wurde Tönz, zusammen mit Komoderator Peter Nidetzky vom ORF und ZDF-Moderator Eduard Zimmermann, zu einer Ikone der 70er-Jahre. Als Nachwirkung dieser Popularität wurde in Berlin gar die legendäre Konrad-Tönz-Bar nach ihm benannt.

Nach seiner erfolgreichen Arbeit beim Radio und Fernsehen wurde er 1984 Geschäftsführer der Firma PMA (Presse- und Medienarchiv AG Medienbeobachtung Zeitungsausschnittdienst) in Zürich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).