Mi, 22. November 2017

NHL

21.02.2015 22:06

Raffl gewinnt mit Flyers, Pleite für Grabner

Sieg und Niederlage jeweils nach Penaltyschießen gab es am Samstag für die österreichischen Stürmer Michael Raffl und Michael Grabner in den Nachmittagspartien der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Raffl feierte mit den Philadelphia Flyers einen 3:2-Heimsieg gegen die Nashville Predators, Grabner verlor mit den New York Islanders bei den Washington Capitals mit 2:3.

Die Flyers verspielten gegen das punktbeste Team der Liga zweimal eine Führung, behielten aber in der Entscheidung die Nerven. Jakub Voracek und Wayne Simmonds verwerteten ihre Versuche, während Philadelphias Torhüter Rob Zepp zweimal abwehren konnte. Raffl kam in der neu formierten ersten Linie mit Center Claude Giroux und Wayne Simmonds 15:37 Minuten zum Einsatz.

In Washington schoss Ryan Strome die Islanders 48 Sekunden vor der Schlusssirene in die Verlängerung. Nach torloser Overtime verwertete Jewgenij Kusnetsow als einziger seinen Versuch im Penaltyschießen. Grabner erzielt 16:23 Minuten Eiszeit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden