Mi, 22. November 2017

Staubbelastung

22.02.2015 06:00

Luft rechtzeitig zum Verkehrs-Stau wieder sauber!

Den letzten Ferientag vermiesen heute "Thomas" und "Uli" den Schülern in Oberösterreich. Denn diese beiden Tiefdruckgebiete bringen Wolken, Kälte und Niederschlag – rechtzeitig zum Schulbeginn und damit der Verkehrs-Explosion auf unseren Straßen. So macht der Wettersturz zumindest die Luft wieder staubfrei.

In den Semesterferien überwog bei den Urlaubern natürlich die Freude über das durchgehend schöne Wetter in Oberösterreich, denn nur in den Niederungen machte sich für zwei Tage eine dichte Hochnebeldecke breit. Und in einer Höhe von etwa 1000 Metern eine sogar schon sichtbare Staub-Sperrschicht. Bekanntlich war das die negative Seite der Medaille der beiden stabilen Hochdruckgebiete "Isa" und "Hanne", die auch über Oberösterreich keinen Luftaustausch möglich machten. Jetzt drängen aber "Thomas" und "Uli" von Nordwesten mit kalter und feuchter Luft herein und bringen einen Wettersturz. "Spätestens am Sonntagnachmittag sollten die Grenzwerte für die Feinstaubbelastung wieder unterschritten sein", erklärt Dr. Elisabeth Danninger von der Umweltabteilung des Landes.

Verkehr verursacht Feinstaub
Verursacher für den Feinstaub, der nicht abziehen konnte, sind bekanntlich Abgase von Verkehr, Industrie und privaten Öfen, dazu Abrieb vom Streusplitt. Morgen, Montag, hätte sich die Lage massiv verschärft, wenn wieder zusätzlich Zehntausende Berufspendler im Auto sind. "Mit etwas Glück ist die Feinstaubproblematik für heuer wieder vorbei. Auch im Vorjahr gab’s eine durchgehende Woche mit überschrittenen Grenzwerten", hofft die Luftgüteexpertin, dass wir wieder sorglos tief durchatmen können. Der Montag sollte kommende Woche der schönste Tag mit etwas Sonne sein, dann geht’s oben mit Schnee,  unten mit Regen,  Wolken und Wind weiter. Aber da die Ferien vorbei sind, ist der Ärger über das nasskalte Wetter gedämpft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden