Fr, 15. Dezember 2017

Attnang-Puchheim

20.02.2015 18:15

Akute Lebensgefahr nach Bauchstich

Die größte Hürde bei der polizeilichen Einvernahme war die Sprachbarriere. Zwei Rumänen gerieten in der Nacht auf Freitag in einem Wohnhaus in Attnang aneinander. Der 25-Jährige rammte seinem 36-jährigen Landsmann zwei Mal ein Messer in den Bauch. Der Schwerverletzte wurde ins Spital eingeliefert, notoperiert.

Kurz vor 22 Uhr forderte die Polizei in der Nacht auf Freitag das Rote Kreuz an. Der Verletzte hatte zwei Bauchstiche und eine Schnittwunde an Arm oder Hand, eine typische Abwehrverletzung, erlitten, befand sich in Lebensgefahr. "Der Patient war ansprechbar, wir haben ihn stabilisiert, mit Infusionen Flüssigkeit zugeführt, um den Blutverlust auszugleichen und ihn sofort ins Krankenhaus gebracht", berichtet Gerald Schuster vom Roten Kreuz Vöcklabruck vom nächtlichen Einsatz. Der 36-Jährige wurde dort sofort notoperiert.
Die Polizei konnte den 25-jährigen Verdächtigen noch am Tatort verhaften.

Motiv: Geld oder zu viel Alkohol...
Das Tatmotiv ist dennoch unklar: Entweder ging es um eine Geldschuld, oder der Jüngere rastete aus, weil ihn der Ältere beleidigt hatte. Beide waren alkoholisiert, der Tatverdächtige beträchtlich. Das Opfer ist noch nicht vernehmungsfähig. Der mutmaßliche Messerstecher wurde in Untersuchungshaft genommen. Ihm droht  laut Staatsanwaltschaft Wels Anklage wegen Mordversuchs.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden