Di, 21. November 2017

Aus Angst vor Dieben

20.02.2015 16:30

Kirchen versperrt: Zum Fastentuch nur stundenweise

Prächtige Fastentücher verhüllen, wie berichtet, wieder die Altäre in Kärntner Kirchen. Alte, neue, geschaffen von großen Künstlern, einfachen Menschen. Man kann sie aber nicht rund um die Uhr sehen, weil die Kirchen verschlossen sind, um Diebe abzuhalten. Nur vor Ostern sperren Gotteshäuser für ein paar Stunden auf.

Wie etwa die Kirche in Haimburg. Pfarrer Josef Damej residiert in der Pfarre St. Ruprecht bei Völkermarkt, betreut aber auch Haimburg. Diese Kirche ist üblicherweise geschlossen. Damej: "Es ist niemand da, der nach dem Rechten sehen kann." Auch in die Kirche St. Ruprecht könne man nicht hineingehen, aber wenigstens durch ein Gitter durchsehen: "Das ist aber in Haimburg nicht möglich."

Diözesankonservator Eduard Mahlknecht: "Nicht überall kann ein Gitter eingebaut werden. Von 1016 Kirchen im Land sind nur 300 geöffnet", bedauert er. In der Fastenzeit sollen Gläubige und Kunstinteressierte aber Zugang haben. In Haimburg und in anderen Pfarren sind die Tore deshalb stundenweise offen. Wenn aber Gruppen sich die Fastentücher ansehen wollen, sollten sie sich anmelden. In Haimburg etwa unter: 0664/5010913.

Weitere Infos zu Öffnungszeiten während der Fastenzeit findet man unter: www.kath-kirche-kaernten.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden