Fr, 17. November 2017

Stellplatzmisere

20.02.2015 16:36

Nach FPÖ macht sich auch ÖVP für die Taxler stark

Nachdem sich die FPÖ für Innsbrucks Taxiunternehmer stark macht, kommt nun auch Schützenhilfe von der ÖVP. Stadtrat Franz Gruber: "Wenn Vizebürgermeisterin Pitscheider sagt, dass es keine Flächen für Abstellplätze gibt, helfe ich ihr gerne beim Suchen." 430 Taxiunternehmer haben derzeit 130 Stellplätze.

"Die Stellplatzmisere für Innsbrucks Taxler ist ein weiterer Beweis der verfehlten Verkehrspolitik der Stadtregierung", betont VP-Verkehrssprecher Franz Gruber. Wie berichtet, gibt es in Innsbruck derzeit rund 430 Taxikonzessionen, aber nur an die 130 Stellplätze. "Das Ausblenden des Problems von grüner Seite zeigt einmal mehr die Praxisferne und das geringe Verständnis für die Anliegen der Wirtschaft sowie der Fahrer und auch aller Nutzer. Deshalb fordern wir wieder die Ausweitung und Verbesserung der Taxi-Standorte und werden dies tun, bis sich endlich etwas bewegt", sagt Gruber.

"Es braucht Regelungen"

Anton Eberl, Obmann-Stv. der Taxiinnung in der WK Tirol, meint, dass "eine spürbare Verbesserung der Situation nur durch eine radikale Halbierung bestehender Unternehmungen erfolgen kann." Dazu FPÖ-Obmann Markus Abwerzger: "Es braucht Regelungen wie etwa in Vorarlberg, die das Problem eindämmen helfen. Herr Eberl sollte sich für die Interessen der Taxler einsetzen und nicht dagegen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden