Fr, 24. November 2017

Turnier in Marseille

20.02.2015 16:30

Thiem unterliegt im Viertelfinale Bautista-Agut

Der Niederösterreicher Dominic Thiem ist am Freitag im Viertelfinale des ATP-Turniers von Marseille gegen den als Nummer vier gesetzten Spanier Roberto Bautista-Agut mit 6:7(7), 3:6 ausgeschieden. Damit liegt der 21-Jährige im Head-to-Head 0:2 zurück.

Der erste Satz ging ohne Break über die Bühne, im Tiebreak ließ Thiem zwei Chancen auf den Satzgewinn ungenutzt. Sein Gegner packte hingegen seine erste Möglichkeit beim Schopf und schaffte es im zweiten Durchgang, Österreichs Nummer eins das Service zur 3:1-Führung abzunehmen. Danach servierte der Weltranglisten-16. aus. Der Viertelfinaleinzug bringt Thiem immerhin 45 Punkte für die Weltrangliste und von Platz 48 aus voraussichtlich eine kleine Verbesserung.

"Leistung war wieder ein Fortschritt"
"Das Match war vom Spielerischen her im Großen und Ganzen okay. Von der Leistung war es wieder ein Fortschritt und ich merke, wie ich jeden Tag ein bisschen mehr von dem Fitness-Rückstand aufhole", verlautete Thiem nach der Niederlage via Facebook. Den vergebenen Chancen trauerte er aber schon nach: "Ich ärgere mich mega, dass ich die vier Satzbälle im ersten Satz liegen gelassen hab'. Da war er einfach routinierter. Und ich hab' nicht konsequent genug Druck gemacht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden