Mi, 22. November 2017

Viele hüten das Bett

20.02.2015 16:17

Dank Semesterferien ist ein Grippe-Ende in Sicht

Nicht selten hüten die Steirer momentan ihre Betten, viele Büros (wie auch die „Krone“) sind beinahe leer – grippale Infekte, aber auch die Influenza und Lungenentzündungen lassen nichts anderes zu. Grund zum Auf- und Durchatmen gibt es dennoch: Mit den Semesterferien sollte die schlimmste Zeit nun überstanden sein.

Ein Schniefer da, ein Huster dort – es ist Grippezeit, das ist nicht zu übersehen und zu überhören. "In der Vorwoche sind bei uns 6501 Menschen krank gemeldet gewesen, davon 295 mit einer richtigen Influenza. In Summe sind es aber bestimmt mehr, die im Bett liegen, weil ja nicht alle bei uns gemeldet sind", weiß Dieter Hausberger von der Gebietskrankenkasse. Das klingt schlimmer als es tatsächlich ist, denn im Vorjahr waren es um die Zeit noch mehr.

Lungenentzündung quält Steirer
Doch nicht nur grippale Infekte und die Influenza plagen die Steirer: "Die Leute leiden vermehrt an Lungenentzündungen. Wieso das so ist, weiß man nicht genau", sagt Odo Feenstra von der Landessanitätsdirektion. "Mit den Energieferien stabilisiert sich aber die Zahl der Erkrankungen", fügt Feenstra hinzu, "Kinder können sich derzeit ja nicht in der Schule anstecken, somit auch nicht ihre Verwandten und Freunde." Klingt also nach einer ganz normalen Grippewelle, die sich jetzt wieder ihrem Ende zuneigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden