Fr, 15. Dezember 2017

Fund in Kolumbien

20.02.2015 15:23

80 Millionen Jahre altes Meeresreptil entdeckt

Ein fast vollständig erhaltenes Fossil (Bild) eines bisher unbekannten etwa 80 Millionen Jahre alten Meeresreptils haben Forscher in Kolumbien gefunden. Wie die Universidad Nacional de Colombia in Bogota mitteilte, ist der Fund des 2,8 Meter langen Skeletts auch deshalb so bemerkenswert, weil zwischen den Knochen und an den Stellen der Organe Reste von weichem Gewebe entdeckt wurden.

Solch ein Fund komme nicht oft vor, sagte die Paläontologin María Paramo der Nachrichtenagentur AFP. Zudem seien Reste "möglicher Jungtiere" im Körper des Tieres erhalten, was beweisen würde, "dass die Tiere ihre Jungen im Körper austrugen".

Fossil von unbekannter Spezies
Nach Angaben der Universität lebte das prähistorische Reptil vor 80 Millionen Jahren in der Kreidezeit. Das Exemplar stammt von einer bisher unbekannten Spezies und weist Verwandtschaften mit Eidechsen und Schlangen auf. Die Forscher gaben ihm den Namen Eonatator coellensis.

Die Entdeckung verdanken die Wissenschaftler einem Lehrer aus der Gegend und seinem Sohn, die auf das Skelett stießen und die Behörden verständigten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden