So, 19. November 2017

Erste Entscheidung

20.02.2015 22:10

Das sind unsere sechs „Song Contester“

Von Soul über Pop, Elektrokoko bis hin zu Rock und Elektro-Swing. So vielfältig präsentieren sich Celina Ann, DAWA, Folkshilfe, Johann Sebastian Bass, The Makemakes und Zoe - jene sechs Musik-Acts, die Österreich beim diesjährigen Song Contest vertreten wollen und in der ersten Vorauswahlshow "Eurovision Song Contest - Wer singt für Österreich?" - siehe Video oben - überzeugen konnten.

Heimische Musikexpertinnen und -experten, darunter Dietmar Lienbacher, Monika Ballwein, Diana Lueger, Peter Draxl, Eberhard Forcher, Ewald Tatar, Andi Knoll und John Megill, gaben diesen sechs Acts die meisten Stimmen und somit ein Ticket für die weiteren Vorauswahlshows von "Eurovision Song Contest - Wer singt für Österreich?".

Sexy und etwas skurril geht es also in den nächsten Wochen im ORF zu. Während Johann Sebastian Bass mit Rokoko-Perücken, viel Puder, zwei Pudeln und "Elektrokoko" überzeugen wollen, überzeugten Zoe, Tochter von Papermoon-Frontman Christof Straub, und Celina Ann mit großer Stimme und ein bisschen Sex-Appeal. "Als ich meinen Namen gehört habe, konnte ich es am Anfang nicht glauben, und ich bin wirklich glücklich", freute sich Zoe über ihr Ticket in die nächste Runde. "Es ist verdammt cool, dem Song Contest näher zu kommen."

"Popmusik mit einer anderen Besetzung", so beschreiben die drei Oberösterreicher von Folkshilfe ihren Mix aus Volks- und Popmusik. Etwas rockiger geht's da schon bei den Kokurrenten von The Makemakes zu. Die Freude darüber, ihrem Traum, in die Fußstapfen von Conchita Wurst zu treten, ein Stückchen näher gekommen zu sein, ist bei beiden Bands allerdings gleich groß. Und DAWA, die letzten der sechs "Song Contester", fügen am Ende der Show hinzu: "Jetzt wollen wir zeigen, dass unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund gemeinsam an einem Strang ziehen können. Und so entsteht gute Musik für Österreich."

In den nächsten Shows werden diese sechs Kandidaten mit ihren Coaches Anna F., Nazar und The BossHoss den perfekten Song-Contest-Auftritt erarbeiten. In der Finalshow am Freitag, dem 13. März (20.15 Uhr live in ORF eins), wird es dann ernst - denn Publikum und Jury wählen Österreichs Vertreter beim größten Musikevent des Jahres 2015 - dem Eurovision Song Contest am 23. Mai in Wien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden