So, 19. November 2017

Neue Masche

20.02.2015 11:24

Android-Virus lauscht auf abgeschalteten Handys

Forscher des IT-Sicherheitsspezialisten AVG haben in China einen neuen Android-Schädling entdeckt, der beim Abhören seiner Opfer besonders gefinkelt vorgeht. Das Schadprogramm klinkt sich in den Ausschaltprozess des Smartphones ein und täuscht beim Ausschalten vor, das Gerät werde heruntergefahren. In Wirklichkeit läuft die Spähsoftware im Hintergrund weiter und belauscht ihre Opfer. Hierzulande ist die Gefahr durch die Malware glücklicherweise gering.

Der Schädling wurde bislang nur auf gut zehntausend Android-Geräten in China nachgewiesen, berichtet das IT-Portal "Golem". Anfällig für den Schädling seien lediglich gerootete Geräte, bei denen der Nutzer manuell Administratorrechte freigeschaltet hat. Das sorgt dafür, dass die potenzielle Opferzahl relativ überschaubar ist.

Für Nutzer kaum erkennbar
Interessant ist der Schädling trotzdem, geht er doch bei seiner Spähaktivität besonders gefinkelt vor. Er klinkt sich in den Abschaltprozess des Smartphones ein und unterwandert ihn. Drückt der Nutzer den Abschaltknopf und fährt das Smartphone herunter, wird der Schädling aktiv und gaukelt einen korrekten Abschaltvorgang inklusive entsprechender Ausschaltanimationen vor.

Tatsächlich bleibt das Gerät aktiv, nur der Bildschirm wird schwarz. Im Hintergrund haben Angreifer die Gelegenheit, die Fähigkeiten des Smartphones auszunutzen. Sie können auf das Mikrofon zugreifen, Anrufe tätigen und auf dem Gerät herumschnüffeln. Der Nutzer hat im Grunde keine Möglichkeit, es zu bemerken, und wird höchstens stutzig, weil beim nächsten Einschaltvorgang die Einschaltanimation ausbleibt und der Akkustand gesunken ist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden