Fr, 17. November 2017

Tiefer Fall

19.02.2015 15:16

Rapper Vanilla Ice wegen Diebstahls festgenommen

So viel Publicity hat Vanilla Ice seit zwei Jahrzehnten nicht gehabt: Der amerikanische Rapper ("Ice, Ice Baby") ist in Florida wegen Diebstahls von Möbeln festgenommen worden. Der 47-Jährige war zwar gegen eine Kaution schnell wieder auf freiem Fuß und er spricht von einem Versehen. Tatsächlich wurden aber gestohlene Sachen bei ihm gefunden.

Die Polizei wirft dem Sänger vor, in ein leer stehendes Haus in Lantana in Florida eingedrungen zu sein und dort Möbel, Fahrräder und ein Heizgerät für einen Swimmingpool gestohlen zu haben. Tatsächlich wurden die Gegenstände auch gefunden, und zwar in einem Haus, das "sich in der Obhut und unter Kontrolle" von Robert Van Winkle - das ist sein richtiger Name - befinde.

Seltsame Beute
Seltsam ist, dass Van Winkle nur Dinge mitgenommen haben soll, die dem zuständigen Makler zufolge "praktisch ohne Wert" sind. Denn gestohlen wurde nicht etwa Schmuck und Elektronik aus einem bewohnten Haus. Das Anwesen ist zwar sehr exklusiv, aber im schlechten Zustand. Die Beute besteht aus alten Liegestühlen und Ähnlichem.

Van Winkle kannte die Gegend, gleich nebenan renoviert er ein Haus. Der Rapper ist ein begeisterter Heimwerker und hat seit 2010 eine eigene Fernsehshow, in der er Wohnungen auf Vordermann bringt. Er gibt sogar Kurse und beantwortet auf Twitter Fragen von Leuten, die selbst renovieren. Hatte die ganze Sache etwa mit der Sendung zu tun?

Großes Missverständnis?
"Ich wünschte, es wäre so", sagte der Rapper gegenüber CNN. "Alles ist ein großes Missverständnis." Laut Polizei hat er sich kooperativ gezeigt und die Kautionssumme wurde mit 6.000 Dollar (5.300 Euro) auch sehr gering angesetzt. "Die Sache wurde unverhältnismäßig aufgebläht. Es ist schade, dass gute Nachrichten sich nicht so schnell verbreiten." Der Vorfall werde bald bereinigt sein. "Es wird sich alles aufklären. Das werdet ihr sehen", sagte er.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden