Fr, 17. November 2017

Hotzelzimmer geplant

19.02.2015 16:50

Immobilien-Hai will Kindergarten schließen lassen

Rund 27.600 Kinder sind seit 1969 im Kindergarten "Susi" in Wien-Neubau für die Schule liebevoll und bestens vorbereitet worden. Geht es nach einem Geschäftsmann, soll damit jetzt Schluss sein. Die erfahrene Kindergarten-Chefin Ilse Lang versteht die Welt nicht mehr...

"Wir erfüllen alle behördlichen Vorschriften und sollen jetzt weg", klagt die Pädagogin Ilse Lang im Gespräch mit der "Krone". Sie betreibt den Kindergarten hier seit mehr als 40 Jahren, und noch nie hat es Probleme gegeben. Es geht offenbar wieder einmal um das "liebe" Geld.

Die 200-m²-Einrichtung befindet sich im obersten Geschoß eines Hauses, in dem auch ein Hotel untergebracht ist. Der Käufer ist zugleich der Hotelbesitzer, und er möchte statt lachender Kinder eine Suite teuer vermieten können, so die Vermutung von Lang.

Risiko ist im Brandfall zu groß
Gegenüber der Kindergartenpädagogin argumentiert der Hotelbesitzer aber anders: "Wenn es brennt, sind die Kinder gefährdet!" So müssten die Kleinen im Falle eines Brandes über fünfeinhalb Stockwerke nach unten gebracht werden. Dieses Risiko sei laut dem Hotelbesitzer absolut unverantwortlich.

Die Kleinen wollen dennoch bleiben, wo sie sind, ihre Eltern sind besorgt. "Wir bereiten uns langsam mit Bastelsachen auf das Osterfest vor und lernen, welche Tiere ein Bauer auf dem Hof hat", erzählt eine Pädagogin der Privateinrichtung traurig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden