Mi, 22. November 2017

Außenpolitische Rede

19.02.2015 10:42

Jeb Bush ging auf Distanz zu Bruder und Vater

Der voraussichtliche US-Präsidentschaftsbewerber Jeb Bush hat sich von der Politik seines Vaters und seines Bruders distanziert, die beide schon im Weißen Haus regierten. "Ich bewundere ihren Dienst für das Land und die schwierigen Entscheidungen, die sie treffen mussten. Aber ich bin ein eigenständiger Mann", sagte er am Donnerstag in Chicago bei seiner ersten großen außenpolitischen Rede.

Sein 90-jähriger Vater George Bush war von 1989 bis 1993 der 41. Präsident der Vereinigten Staaten gewesen. Sein 68-jähriger Bruder George W. Bush hatte das Amt als Nummer 43 zwischen 2001 und 2009 inne.

"Meine Ansichten werden von meinen eigenen Gedanken und Erfahrungen geformt", sagte Jeb Bush. Unter der Ägide seines Bruders seien hinsichtlich der Irak-Politik "Fehler gemacht worden", sowohl was die Begründung für den Krieg als auch was dessen Verlauf angegangen sei, sagte er.

Kritik an Obamas Außenpolitik
Jeb Bush kritisierte in seiner Rede aber vor allem umfassend die Außenpolitik des jetzigen Amtsinhabers Barack Obama. Unter dessen Führung wirke das Land unbeständig und unentschlossen. Die Alliierten der USA fühlten sich im Stich gelassen und die Feinde nähmen die Weltmacht nicht mehr ernst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden