Mo, 20. November 2017

Wohlfahrt offensiv

19.02.2015 07:50

Doppelter Krisengipfel soll Violett wachrütteln

Austria-Sportchef Franz Wohlfahrt muss dieser Tage noch Seminar-Verpflichtungen für seinen Ex-Arbeitgeber ÖFB nachgehen, das blamable 0:1 beim WAC (siehe Video oben) wurde und wird dennoch aufgearbeitet: Dienstag mit Trainer Gerald Baumgartner, auch die Mannschaft wird sich der neue sportliche starke Mann vorm Samstag-Spiel gegen Altach noch "vorknöpfen".

Ursachenforschung für das 0:1 war Dienstagabend zwischen Wohlfahrt und Baumgartner angesagt – was ja nicht so schwer gewesen sein dürfte, denn die Spieler hatten bei der Niederlage in Klagenfurt genug "Fallbeispiele" für fußballerisches Fehlverhalten geliefert

Taktische Naivität
Punkto taktischer Naivität ("vor dem entscheidenden Gegentor hatte es nicht einen, sondern gleich fünf Fehler gegeben", so Wohlfahrt) ebenso wie punkto Spielverständnis ("wir haben mehr Zweikämpfe gewonnen, mehr angekommene Pässe gespielt, allerdings nicht dort, wo es entscheidend ist"), punkto Aggressivität ("da müssen wir viel konsequenter auftreten").

All das gilt es jetzt für Baumgartner den Spielern im Training und mittels Video-Analyse zu übermitteln, Wohlfahrt selbst wird wie schon vor der ersten Runde erneut die Mannschaft ins Gebet nehmen, zur Pflicht rufen: "Wobei es nicht passieren darf, dass wir schon den Hut draufwerfen." Wohlfahrts doppelter "Krisengipfel" – so will er alle bei Violett wachrütteln.

Talk im Fanshop
Wohlfahrt steht am Donnerstag ab 18 Uhr im Get Violett Megastore in der Generali-Arena den Fans Rede und Antwort, wird wie die Neuzugänge Philipp Zulechner, Raphael Holzhauser, Patrizio Stronati und Ronivaldo Autogramme schreiben und Fotowünsche erfüllen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden