Do, 14. Dezember 2017

Hype vorbei

19.02.2015 05:41

"Rumpelfußball"! Leverkusens Schmidt in der Kritik

Als Visionär war er zu Beginn gepriesen worden, seine Idee von Offensivfußball über den grünen Klee gelobt. Doch der Hype um Ex-Salzburg-Trainer Roger Schmidt, nunmehr Chefcoach von Bayer Leverkusen, ist in Deutschland vorbei, der Trainer steht schwer in der Kritik. "Leverkusen rumpelt nur noch vor sich hin", urteilt etwa die "Bild". Und: Sein Vorgänger Sami Hyypiä sei besser gewesen als er. Starker Tobak! Im Video oben sehen Sie die letzte Darbietung der Schmidt-Elf beim spektakulären 4:5 in Wolfsburg.

"Die Leistungen werden immer schlechter, die Punkte-Ausbeute wird immer geringer", spart die "Bild"-Zeitung nicht mit Kritik an Schmidt, dessen Offensiv-Konzept zu Saisonkonzept noch gefeiert worden war.

Die Zahlen sprechen aber eine deutliche Sprache. Schmidts Vorgänger Sami Hyypiä hielt in der vergangenen Saison nach 21 Spieltagen bei 43 Punkten und lag mit Leverkusen auf Platz zwei. Unter Schmidt sind es heuer nur 36 Punkte, die Mannschaft liegt - trotz Neuzugängen um 37 Millionen Euro - nur auf Rang sechs.

"Trauer" um "sympathischen" Hyypiä
Der "Bild" schmeckt das gar nicht, traut dem "sympathischen Finnen" Hyypiä nach, der das Feld für Schmidt räumen musste. "Sympathisch" - eine Eigenschaft, die Schmidt von deutschen Medienleuten noch selten zugeschrieben wurde. Abgesehen davon bringe der Bayer'sche "Rumpelfußball" den Champions-League-Startplatz in Gefahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden